Regenbogenschule Dessau-Roßlau

Aktuelles!

17.08.2019 Einschulung
 

21.Internationaler Dessau-Roßlauer Citylauf
15.09.2019

 

 

Die Diagnose „Frühkindlicher Autismus“ bedeutet tiefgreifende Entwicklungsstörungen.
Kinder mit Autismus reagieren nicht auf Signale von außen und wollen nicht
oder nur sehr begrenzt kommunizieren – sie leben in ihrer eigenen Welt,
mit strengen Regeln. Spielsachen werden nach Farben oder Größe sortiert,
feste Abläufe und Routinen sind wichtig.Aufgabe der Pädagogen ist es,
Zugang zu den autistischen Kindern finden, Faibles und Vorlieben zu entdecken.
Das funktioniert z.B. mit Bildern, Symbolen, Buchstabentafeln.Erst kleine Schritte,
damit große Schritte möglich sind:
Die Kinder sollen sozial stabilisiert werden, dass sie in einer Gruppe zurechtkommen.

Die Förderung autistischer Schülerinnen und Schüler findet in der Regel
im Klassenverband statt. Die autismusspezifische Förderarbeit orientiert sich
an Entwicklungsstand und Entwicklungsprofil der Kinder.
Über eine detaillierte Förderdiagnostik zu Beginn werden individuelle Förderpläne erstellt.

Frau Hauschild, Förderschullehrerin der Regenbogenschule, ist Beratungslehrkraft
zur schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit autistischen Verhaltensweisen
im Land Sachsen-Anhalt und berät auch Schulen der Stadt Dessau-Roßlau,
der Landkreise Wittenberg, Anhalt-Bitterfeld und Jerichower Land.
Pädagogen und Eltern können eine entsprechende Beratung über
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

 

Impressum